PC-E Nikkor 24 mm – Umbau der Tilt-Shift Achse

Nikon PC-E Nikkor 24 mm 1:3,5D EDNikon PC-E Nikkor 24 mm 1:3,5D EDNikon PC-E Nikkor 24 mm 1:3,5D EDNikon PC-E Nikkor 24 mm 1:3,5D EDNikon PC-E Nikkor 24 mm 1:3,5D EDNikon PC-E Nikkor 24 mm 1:3,5D ED

Ein wesentlicher Nachteil des Nikon PC-E Nikkor 24 mm 1:3,5D ED beim Einsatz in der Landschaftsfotografie ist die Einschränkung, dass die Tilt-Richtung zur Shift-Richtung nicht frei wählbar ist. Das Objektiv wird so ausgeliefert, dass bei vertikalem Shift (nach oben und unten) der Tilt nur horizontal (nach rechts und links) möglich ist und umgekehrt. In der Landschaftsfotografie wird man jedoch viel häufiger aus dem Querformat heraus vertikal shiften wollen und gleichzeitig vertikal tilten, um dadurch die Tiefenschärfe zu erhöhen.

Glücklicherweise kann das Objektiv sehr einfach auf die gleiche Tilt-Shift Achse umgebaut werden. Der Umbau kann durch jeden Nikon Servicepoint erfolgen, wodurch jedoch Kosten entstehen, das Objektiv möglicherweise eingeschickt werden muss und dann für eine gewisse Zeit nicht zur Verfügung steht. Da der Umbau  innerhalb weniger Minuten äußerst einfach und auch für den Laien völlig risikolos durchgeführt werden kann, möchte ich die einzelnen Schritte nachfolgend kurz erläutern.

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich keinerlei Gewährleistung oder Verantwortung für Ihre Handlungen nach meiner Umbauanleitung übernehme. Sie sollten auch bedenken, dass Sie mögliche Garantieansprüche gegenüber Nikon durch den eigenmächtigen Umbau verlieren.

 

Vorbereitung:

Sie benötigen für den Umbau lediglich einen Feinmechaniker Kreuzschlitz Schraubendreher in der Größe Pz.0

Stellen Sie das Objektiv auf den Objektivdeckel und drehen Sie den Fokusring auf die Einstellung „Unendlich“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lösen der Verschraubung:

Lösen Sie alle 4 Schrauben zwischen Shift und Tilt Verstellmechanismus und nehmen Sie diese heraus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drehen der Achse:

Heben Sie das Rückteil am Objektiv-Rückdeckel vorsichtig um maximal 1-2 cm an. Sie sollten hier besonders vorsichtig sein, denn beide Teile sind über 2 dünne Kabel miteinander verbunden.

Drehen Sie das Rückteil nun um 90° im Uhrzeigersinn. Versuchen Sie niemals weiter als 90° oder in die linke Richtung zu drehen. Sie könnten dabei die Verbindungskabel beschädigen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusammenbau:

Setzen Sie das Rückteil nach erfolgter Drehung wieder auf das Objektiv und schrauben Sie die 4 Schrauben wieder ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fertiger Umbau:

Sie können Tilt und Shift nun auf der gleichen Achse ausführen.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

14 Comments on “PC-E Nikkor 24 mm – Umbau der Tilt-Shift Achse

  1. Hallo!

    Herzlichen Dank für den äußerst hilfreichen Umbautipp!
    Der Umbau war denkbar einfach und schnell erledigt!
    Nun kann das Objektiv an der Nikon D800E voll genutzt werden.

    Übrigens bin ich mit der Abbildungsqualität des PC-E an der D800E recht zufrieden. Selbst bei offener Blende zeichnet es ohne Verstellung bis in die Ecken zufriedenstellend scharf. Bei maximaler Verstellung (Shift) muss man in den äußersten Ecken bei ALLEN Blenden Abstriche machen.

    MfG WinSoft

    • Hallo,

      vielen Dank für das freundliche Feedback!
      Ich kann Deine Meinung nur bestätigen.
      Auch die Beobachtung, dass bei maximalem Shift die Ränder weicher werden.
      Das ist aber auch logisch, weil man sich dann am Rande des Bildkreises bewegt.
      Ich versuche daher normalerweise nicht mehr als 10mm zu shiften.

      Viele Grüße
      Achim

  2. sehr schöne bildergallerie. die polarlichter. einfach toll. würde gern wissen, welche linse dazu verwendet wurde. und die brennweiten. eher weitwinkel? den umbautipp werde ich beherzigen, wenn ich hoffentlich das 24 oder 45mm tilt shift besitze. danke.
    gaetano

    • Hallo,

      die Polarlichtbilder sind alle mit dem 14-24mm f/2.8 bei 14mm Brennweite und f/2.8 aufgenommen worden.

      Viele Grüße
      Achim

  3. …ich freue mich einfach, wo hier im netz so viel blabla und halbwissen zu lesen ist,
    über diese tolle Anleitung. Klar verständlich, sauber nachvollziehbar – super gemacht !

    Vielen Dank ;o)
    Ich selber nutze das tilt/shift für Architekturaufträge – finde die Qualität aber oft
    eher „grenzwertig“. Bei vollem Shift doch recht starke Vignettierung und auch die
    Schärfe schwindet deutlich zu den Bildrändern – ich versuche nach Möglichkeit
    nur +/- um Blende 8 zu arbeiten.
    Werde mir demnächst das Samyang/ Walimex zulegen, da es von der Gesamtqualität
    auch nicht schlechter als das Nikon PC ist…

    sehr schöne Aufnahmen ! , Grüße, Norbert

  4. Vielen Dank für diesen Beitrag. Der Umbau ging wirklich schnell und war verdächtig simply. Unbelievable.

  5. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Irgendwie getraue ich mich aber nicht so richtig selbst daran. Gibt es ein bestimmtes Risiko beim Umbau – unabhängig vom Verlust der Garantie?
    Danke schon mal für eine info und beste Grüße

    • Ich habe auf diesen Blogbeitrag viele Anmerkungen und Emails erhalten und denke mal, dass sehr viele Leute den Umbau anhand der Anleitung selber vorgenommen haben. Bisher hat mir niemand geschrieben, dass er sein Objektiv dabei beschädigt hat.
      Mehr kann ich Dir nicht dazu sagen…
      Wenn man nicht grobmotorisch veranlagt ist und vorsichtig an die Sache herangeht sehe ich keine große Gefahr.

      Viele Grüße
      Achim

    • Hallo,

      beim 24er kann man durch Nikon ein anderes Verbindungskabel einbauen lassen.
      Man muss es aber nicht. Nach dem Umbau funktioniert das Objektiv ohne Einschränkungen auch mit dem Werkseitig verbauten Kabel.

      Scheinbar klappt das mit dem 45er und dem 85er PC-E jedoch nicht mehr. Wie mir andere User geschrieben haben, muss man hier zwingend ein neues (längeres) Kabel einbauen, was nur von Nikon gemacht werden kann.

      Viele Grüße
      Achim

  6. Hallo Achim

    Tolle Umbauanleitung, bei mir sind leider die inneren Kabel zu kurz. Schade. Noch eine Frage: warum bist du vom Nikon PC-E zum Samyang gewechselt? Ist die Abbildungsleistung bei dem besser?

    LG
    Arno

    • Hallo Arno,

      komisch, dass bei Dir die Kabel zu kurz sein sollen. Habe ich keine Erklärung für.
      Die Kabel sind bekanntermaßen bei den anderen beiden Nikon PC-E zu kurz aber nicht beim 24er.

      Ja, das Samyang hat eine bessere Schärfe an den Rändern und an den Ecken sowie weniger CA’s.
      Allerdings nutze ich das Objektiv auch nur abgeblendet bei f/11
      Unterhalb von f/8 sind mir die Bilder zu soft.

      Viele Grüße
      Achim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: